In meine alten Schulzeiten zurückversetzt fühlte ich mich bei meinem Besuch der Ellen-Key-Schule in der Rüdersdorfer Straße, begleitet von Raed Saleh, Fraktionsvorsitzender der SPD im Abgeordnetenhaus, und Peter Beckers, stv. Bezirksbürgermeister und Schulstadtrat.

720 Schülerinnen und Schüler büffeln hier, „die komplette Palette Berlins“ wie Schulleiter Norbert Schütte sagt. Die Lernenden mit ganz unterschiedlichen Leistungsspektren werden hier bis zur 8. Klasse gemeinsam unterrichtet. Als Schule mit einer hohen sozialen Belastung (d.h. viele Schülerinnen und Schüler, deren Eltern von der Zuzahlung für Lernmittel befreit sind), erhält die Ellen-Key-Schule darüber hinaus besondere Mittel im Rahmen des Bonus-Programms.

Gespräch Ellen-Key
Im Gespräch mit der erweiterten Schulleitung haben wir nachgefragt, wie unsere Schul- und Bildungspolitik bei den Zuständigen ankommt!

Toll finde ich, wie die Schule auch mithilfe dieser Mittel außergewöhnliche Angebote für die jungen Menschen schafft.

Zum Einen gibt es großartige Hilfestellungen bei der frühzeitigen Berufsorientierung: Handwerklich begabte können in werkpädagogischen Unterrichtseinheiten in praktische Tätigkeitsfelder etwa im Bereich Gartenbau oder Holzhandwerk herein schnuppern, wer noch weiter lernen möchte, kann die mittlere Reife oder das Abitur machen.

thumb_DSC_0765_1024
Die Caféteria der Schule – in der übrigens regelmäßig die Schülerinnen und Schüler am Herd stehen – wurde im Rahmen des Unterrichts handwerklich verschönert und sieht – wie ich finde – super aus!

Daneben ist die Schule Teil des Kooperationsprogramms Campus Eastside, dessen Ziel es ist, ein umfassendes Bildungs- und Freizeitangebot für die Jugendlichen anzubieten. In diesem Rahmen finden regelmäßig Veranstaltungen wie „Campus on Stage“ oder Kulturtage statt.

Willkommensklasse_Ellen-Key
In der Willkommensklasse lernen Schülerinnen und Schüler nichtdeutscher Muttersprache Deutsch. Bei der Lektion „Personenbeschreibungen“ haben wir gleich mitgemacht!

Auch von diesem Besuch nehme ich viele positive Eindrücke und den Vorsatz mit, bei einer der nächsten Theateraufführungen oder Neujahrskonzerte mit dabei zu sein!

Willkommen in der Schule!
Markiert in: