Liebe Leserinnen und Leser,

es freut ich, dass die Wählerinnen und Wähler in Berlin eine rot-rot- grüne Koalition ermöglicht haben. Auch wenn Abstimmungen zwischen drei Koalitionspartnern mehr Zeit erfordern, bietet diese Koalition die Chance, das Leben in unserer Stadt gerechter und sozialer zu machen: Mit stärkerer Armutsbekämpfung, mehr Bildungsgerechtigkeit, der Verankerung der Gemeinschaftsschulen als Regelschulen, mehr Beteiligung bei Bebauungsvorhaben u.v.m.

Nach einem zugegeben etwas holprigen Start, ist schon einiges erreicht worden:

  • bei den Bürgerämtern bekommt man endlich schneller einen Termin.
  • das Sozialticket für Bus und Bahn wird billiger und kostet ab Juli 27,50 Euro.
  • die planmäßige Mieterhöhung in Sozialwohnungen zum 1. April ist ausgesetzt worden.

Meine Fraktion hat mich in der neuen Wahlperiode wieder zur stellvertretenden Vorsitzenden und zur Sprecherin für Strategien gegen rechts gewählt. Ich bin Mitglied im Ausschuss für Verfassungs- und Rechtsangelegenheiten, Geschäftsordnung, Verbraucherschutz, Antidiskriminierung, im Kulturausschuss und im Ausschuss für Verfassungsschutz.

Neben der inhaltlichen Arbeit im Abgeordnetenhaus und auf Landesebene liegen mir die Interessen der Friedrichshainerinnen und Friedrichshainer besonders am Herzen. Damit das gelingen kann, brauche ich Ihre Rückmeldung.

Eine gute Gelegenheit ist der 8. Mai, an dem ich gemeinsam mit der SPD-Weberwiese Stolpersteine putzen werde. Oder Sie lernen meine Arbeit und das Abgeordnetenhaus bei einer Führung am 18. Mai näher kennen.

Ich freue mich über Ihre Nachrichten! Sprechen Sie mich gerne bei meinen Sprechstunden und Veranstaltungen an.

Herzliche Grüße

Ihre_Susanne_Kitschun

Newsletter April/Mai 2017 als Download:

Newsletter_Kitschun_April_Mai

 

Neuer Newsletter April/ Mai 2017